Naruto Shippuuden Episode 240


Inhaltsverzeichnis

Kibas Entschlossenheit
Daten
Staffel
?
Episode
240
Bilder
830pxnsfolge240.png


Kibas Entschlossenheit



Kiba träumt am Anfang der Folge von den Wettkämpfen, die sie früher als Kinder immer abgehalten hatten und bei denen er so gut wie immer der Gewinner war. Als Kiba nach seinem Traum auf seine Mutter trifft, muss er sich von ihr eine Standpauke anhören, weil er in ihren Augen nur faullenzt und im Gegensatz zu Naruto nichts zum Wohle des Dorfes beiträgt.

Dass Kiba das nicht gefällt ist klar. Als er auf den Straßen hört, wie die Leute von Naruto schwärmen, sinkt Kibas Laune noch mehr… verdrossen denkt er an die Tage zurück, an denen Naruto nur als Verlierer gelebt hat. Da trifft Kiba auf Shino, der ihn daran erinnert, wer bei der Chuuninprüfung gegen Naruto verloren hatte. Er gibt auch zu, dass Naruto sie alle, auch ihn, bei Weitem übertroffen hat.Dass bringt Kiba schließlich ganz auf die Palme und er schwört, Naruto wieder zu übertreffen.

Verbissen trainiert er mir Akamaru seine Ninjafähigkeiten um stärker zu werden.
Unterbrochen wird er dabei von Kakashi, der ihn auf seine schlechte Laune anspricht.
Kiba gibt zu, dass es ihn ärgert, etwas hinter Naruto zu stehen, deswegen bittet er Kakashi darum ihn zu unterrichten. Kakashi stimmt zu, doch anstatt sich persönlich um das Training zu kümmern, übergibt er diese Aufgabe seinen Ninjahunden. Die erste Übungsstunde besteht darin, dass Kiba eine Schriftrolle von Pakkuns Rücken lösen soll.

Leichter gesagt als getan und Kiba muss ganz schön einstecken. Schließlich wendet er sich ab, mit der Begründung, dass dieser Kampf nutzlos sei. Den Hunden ist klar, dass Kiba sich nur drücken möchte, doch trotz ihres Provozierens, lässt der junge Inuzuka die Vierbeiner einfach stehen. Mürrisch geht Kiba neben Akamaru her und versucht ihn davon zu überzeugen, dass dieser Kampf wirklich zu nichts geführt hätte.

Plötzlich packt Akamaru sein Herrchen und schleppt ihn durch den Wald zu dem Baum, an dem Kiba früher seine Wettlauf-Rekorde eingeritzt hatte. Überraschender Weise, steht an der Spitze nun aber ein neuer Rekord mir Narutos Namen dahinter. Da trifft Kiba auf Hinata die einige Bäume weiter trainiert. Sie erklärt, dass sie öfters an diesen Ort kommt, seitdem Naruto früher als Kind hier jeden Tag das Rennen geübt hatte, um Kibas Rekorde zu brechen.
Nun wird Kiba klar, dass er genau wie Naruto früher hart trainieren muss, um besser zu werden.

Zusammen mit Akamaru macht er sich auf den Weg zu Kakashis Hunden, um erneut gegen sie zu kämpfen. Zwischen Hunden und Kiba kommt es zu einer ziemlich lustigen Konversation, als sie wissen wollen, woher Kibas plötzlicher Sinneswandel kommt und der sich schämt zuzugeben, wie Naruto werden zu wollen. Im darauffolgendem Übungskampf stellt Kiba sich viel geschickter an als vorher. Bemüht ruhig und konzentriert zu bleiben, gewinnt er letztendlich mit Akamaru an seiner Seite. Als Kakashi auftaucht, um nach den Hunden zu sehen, verabschiedet sich Kiba. Er verspricht niemals aufzugeben und immer weiter zu machen.

Kakashi derweil bleibt noch eine Zeit lang mit seinen Hunden gemütlich sitzen. Da fragt einer der Hunden, was Kiba mit dem Satz „Ich möchte ein Idiot sein“ meinen könnte.
Kakashi erinnert sich an sein Gespräch mit Kiba und erklärt, dass der Inuzuka wegen seinem Stolz niemals zugeben würde, wie Naruto sein zu wollen. Am Ende sieht man noch einmal den Baum mit den Markierungen. Allerdings steht nun über Narutos Rekord eine neue Bestzeit. Diesmal mit Kibas Namen dahinter…