Naruto Shippuuden Episode 212


Inhaltsverzeichnis

Sakuras Entschluss
Daten
Staffel
10
Episode
212
Bilder

karin212.png

sasukebAse212.png

sakura212.png


Sakuras Entschluss


Sakura, Lee, Kiba und Sai machen sich auf dem Weg um Sasuke zu finden. Lee meint, dass sie lieber Naruto die Wahrheit gesagt hätten. Sakura sagt, dass sie es nicht einfach so sagen konnte. Plötzlich spürt Kiba Sasuke in der Nähe und nennt Sakura die Richtung. Er meint, dieser Tobi sei ebenfalls bei ihm. Sasuke befiehlt allen sofort zu stoppen. Sie versucht daraufhin ihre Teamkameraden mit einer Schlafbombe außer Gefecht zu setzen, weil sie Sasuke alleine gegenüber treten möchte. Sai weiß dies allerdings zu vereiteln und hällt Sakura auf. Er sagt, dass er nimanden vorbei gehen lässt, solange bis Kakashi mit dem Doppelgänger von ihn kommt, damit er Sakuras Vorhaben endlich ein Ende setzen kann. Sakura sagt, dass wenn er sie nicht weitergehen lässt, wird diese keine Gnade mehr zeigen. Derweil machen sich Kakashi und der Doppelgänger von Sai auf dem Weg. Der Doppelgänger sagt, dass sie sich beeilen müssen, da die Situation außer Kontrolle gerät. Kiba sagt, dass er Kakashi verstehen könne, aber er könne Sasuke nicht so einfach gehen lassen. Lee und Kiba versuchen Sai anzugreifen. Plötzlich erscheint unter innen drei Schlafbomben, von Sakura geworfen und schafft es damit alle drei außer Gefecht zu setzen. Der Doppelgänger, der Kakashi begleitet, verschwindet. Kakashi sagt, dass er sehr entsetzt von Sakura ist. Er hätte nicht gedacht, dass diese so weit gehen wird.

Sakura macht sich nun alleine auf dem Weg zu Sasuke. Sie erinnert sich an ihre Zeit, als sie sich zum ersten Mal mit Sasuke getroffen hat. Sie hat sich sofort in ihn verliebt. Sie kammen gemeinsam in einer Gruppe rein. Dann mussten sie sich bei der ersten Prüfung von Kakashi beweisen. Naruto hat diese damals nicht geschafft und bekam stattdessen keinen Mittagessen. Aber Sasuke bat diesen sein Essen an, was aber verboten war. Sakura bietet ihr Essen ebenfalls an. Plötzlich erscheint Kakashi und sagt ihnen, dass sie alle die Prüfung bestanden hätten. Er sagt, dass ein Shinobi durch Täuschungen sehen muss. ''In der Ninjawelt sind die, die Regeln brechen, Abschaum. Aber die, die ihre Kameraden in stich lassen, sind noch schlimmer als Abschaum" (siehe Anmerkung). Sakura erinnert sich weiter. Die Chounin-Auswahlprüfung stand vor der Tür. Orochimaru hatte damals Sasuke mit dem Fluch-des-Males verflucht und meinte, dass er eines Tages difinitiv zu ihn kommen wird. Von diesen Tag an hätte sich Sasuke verändert. Noch in der Prüfung meinte dieser, dass er ein wahrer Rächer ist. Auf seinem Weg muss er, egal welchen Preis er zahlen muss, stärker werden, selbst wenn er nur vom Bösen benutzt wird. Und dann kam die Zeit, inder Sasuke Naruto im Krankenhaus herrausgefordert hat. Kakashi konnte die beiden damals in letzter Sekunde davon abhalten, sich ernsthaft zu verletzen. Sasuke entschied sich das Dorf zu verlassen. Sakura hat es nicht geschafft, diesen davon abzuhalten.

Währeddessen sagt Tobi, dass Danzou mit dem "Collateral Schaden Versiegelungs" Jutsu versuchte die beiden außer Gefecht zu setzen. Wahrscheinlich hatte dieser es so eingestellt, das es sich kurz vor dem Tod aktiviert. Sasuke sagt, dass er als nächstes vorhat Konoha anzugreifen. Tobi sagt, dass dieser sehr eilig sei. Er soll sich wieder zurückziehen und sich erhollen. Er hätte zu viel von seiner visuellen Kraft benutzt. Gedult sei wichtig, um ein Ziel zu erreichen, meint Tobi weiter und lverschwindet mit der Leiche von Danzou. Sasuke setzt zum Chidori an, um Karin auszuschalten, da er sie nicht mehr bräuchte. Diese erinnert sich an ihre erste Begegnung mit Sasuke im Wald des Todes bei der Chunin Auswahlprüfung, als dieser sie vor einem Bären gerettet hatte. Nun allerdings ist er nicht gekommen, um sie zu retten, sondern um sie zu töten. Plötzlich taucht Sakura auf. Diese erkennt Sasuke nicht mehr wieder und fragt sich, ob dieser wirklich Sasuke sei. Sasuke fragt Sakura was sie hier zu tun hätte. Daraufhin sagt sie, dass sie Konoha verlassen hätte und mit ihn gehen möchte.

"Anmerkung der Redaktion: Zitat von Obito (Shippuuden 119/120)