Naruto - Chapter 556


'Gaara vs. Mizukage'
Daten
Band
?
Kapitel
556
Bilder
556jo.png


Gaara vs. Mizukage

Gaara hat es nicht leicht gegen den Mizukage. Er analysiert, dass für seine Sand-Verteidigung das Öl vom Mizukage noch schlechter als Wasser ist, während Mizukage feststellt, dass seine Gegner zuerst die Stärksten ausschalten wollen. Nähnlich den Raikage und den Tsushikage. Doch er behauptet allerdings, dass er stärker als Muu sei, worauf Gaara erwiedert, dass er genau weiß, dass man jemanden nicht nach dem Äußeren beurteilen sollte.

Zeitgleich beginnt Gaara das Jutsu "Sabaku Fuyuu" anzuwenden, auf welches nun der Oonoki steht und versucht sein Kekke Genkai des Juutons anzuwenden. Doch das Jutsu löst sich auf, da dieser im Kampf gegen seinen frühenden Meister, Muu, sehr viel Chakra verbraucht hat. Daraufhin springt Oonoki hinunter und lässt seinen Arm zu Stein formen, um damit die Muschel des Mizukages zu treffen. Durch das enorm gestiegene Gewicht seiner "steinigen"-Faust gelingt es im das Beschwörungswesen zu halbieren. Daraufhin wird er von seinen Rückenschmerzen zum Erliegen gebracht, worauf der Mizukage meint, dass er sehr alt geworden ist und lieber schnell laufen sollte, da er nun das geheime Jutsu des des Hoozuki-Clans anwenden wird. Schließlich wird Oonoki am Hals getroffen, jedoch war das ein von Gaara zuvor erstellter Sanddoppelgänger.

Gaara wendet ein Siegel an, doch das Öl zerstört den Sand wieder. Darauf kontert Gaara mit noch mehr Sand und wendet das "Sabaku Sou Taisou" an, worauf das Versiegelungsteam die Siegel anbringt. Doch der Mizukage schafft es mit Hilfe des "Jouki Booi Jutsus" sich zu befreien. Die Shinobi wundern sich ob dies nicht wieder ein Gen-Jutsu sei, Oonoki erklärt aber, dass diese Technik kein Gen-Jutsu, sondern ein Ninjutsu ist, gegen das nicht einmal der zweite Tsushikage, Muu, etwas ausrichten konnte.