Naruto - Chapter 532


Mifune vs Hanzou, die Entscheidung!
Daten
Band
?
Kapitel
532
Bilder
hanzok532.png
chasuk532.png


Mifune vs Hanzou, die Entscheidung!

Mifune hat es geschafft Hanzos Maske und dessen Sichel zu zerstören. Mifune fragt Hanzo, ob dieser ihn vergessen hätte und ob er sich noch an das Gespräch erinnere. Hanzo versuchst sich zu erinnern. Er hat Mifuna damals gesagt, dass er als Kind einen schwarzen Salamander in seinen eigenen Körper implantiert hat, um seinen Körper giftig und selber giftresistent zu machen. Das eigene Salamandergift könnte ihn denoch schwer verletzen, wenn dieser es einatme. Aus diesem Grund trägt er zur Sicherheit immer eine Atemmaske. Hanzo meint, dass Mifunes Klinge zu stumpf sei, er hätte an sich nicht genug geglaubt. Weiter sagt er, dass das Leben nicht nach dem Tot ende, sondern erst, nachdem man seinen Glauben verliert. Er lobt Mifune, weil dieser seine Kameraden beschützt hat. Im Austausch seines Lebens, soll dieser seinen Namen erwähnen. Doch Mifune bittet Hanzo, dass dieser im Austausch seines Lebens, lieber seine Kameraden in ruhe lassen soll. Daraufhin überreicht Hanzou ein Gegengift an Mifune, weil er erkannt hat, dass dieser noch Hoffnung in sich trägt. Dies macht einen Menschen aus, der Frieden in die Shinobi-Welt bringen könne. In der Gegenwart fragt Mifune, ob Hanzo wirklich seinen starken Glauben verloren habe. Dieser sieht nun seine Fehler ein und bittet Mfune ihn zu versiegeln. Er lässt das Salamander Gift aus seinem Körper raus, woraufhin das Giftgas seinen eigenen Körper bewegungsunfähig macht. Hanzo sagt in seinen Gedanken, dass er an Mifune glaube. Kabuto bemerkt, dass Hanzou sich dessen Befehlen widersetzt. Hanzo wird daraufhin von einigen Samurais gefangen genommen und versiegelt. Mifune sagt, dass wenn er über Hanzo reden würde, dieser ihn als Held darstelle, einer der niemals seinen Glauben verloren habe. Er sei ein großartiger Shinobi, meint Mifune weiter.

Währenddessen kämpf das Team von Shikamaru gegen ihren Sensei, Asuma. Shikamaru sagt zu Chouji, dass dieser viel zu langsam sei und sich mehr konzentrieren solle. Asuma sagt zu Shikamaru, dass er seine Schattenkunst Technik benutzen soll, damit dieser hochspringen kann, woraufhin Chouji dann die Chance hätte, diesen zu erledigen. Doch Chouji zögert und lässt Asuma viel Zeit zum ausweichen. Dieser weicht wie erwarten aus und kickt Chouji weg. Asuma bereitet sich auf ein Jutsu ein.